All about

Women & Business

we document our journey to a successful career. Up and Downs, Travel and Lifestyle.

 

the place to be for ambitious, young career women.



Summer afternoons with MO Munich & Jimmy Choo

Hi Pearls,

 

as you might have already seen on our Instagram stories, a few days ago we were invited to the Mandarin Oriental Munich to try their Jimmy Choo afternoon tea.

 

Sparkly high heels and yummy food? Definitely the perfect combination for us ;)

 

Once again we fell in love with the elegant setting and the delicious pastries and savoury snacks. They even served us cookies shaped as pink Jimmy heels. How cool is that?!

 

This special tea ritual will take place from Monday to Friday this summer, until 13th of September, from 3pm to 6pm in the beautifully decorated lounge of the Mandarin.

 

There will be two different versions available: the Fashion High Tea Classic (35 € p.p.) or the Deluxe Champagne High Tea (45 € p.p.).

 

Definitely the perfect afternoon break for every shoe (and food) loving fashionista out there!! ;)

 

Lots of love,

 

Mirjam & Victoria

Read More 2 Comments

A hidden gem in the heart of Paris

Hi Pearls,

 

since I know that many of you are as passionate about travelling as we are, today I’m going to let you in on Paris‘ best kept secret ;)

 

As you might already have seen on my Instagram, I spent 4 beautiful days in the city of lights with one of my dearest friends and I’d love to tell you more about the story of the gorgeous hotel we had the pleasure of staying at.

 

Le Narcisse Blanc is a beautiful 5 star boutique hotel just a 15 minute walk away from the Eiffel Tower. With its 37 rooms and luxurious spa, it truly is a little gem hidden in the heart of Paris, right near little cafès and a wonderful florist. You almost don’t notice the discrete façade from the outside, but once you walk inside, it’s like you’ve been transported back to a different era. Indeed, the building that now hosts Le Narcisse Blanc once was the home of Cléo de Merode, a glamorous Parisian lady from the Belle Epoque. Dispite coming from an aristocratic background, she refused to fit into the role society expected from women at the time and chose to be her own, strong and independent personality. She never married, but devoted her life to the arts instead. She was the first real trendsetter of her time and became a muse for many famous artists (such as Gustav Klimt).

 

The hotel is still an ode to her persona: elegant marble floors, pretty pink couches and glamorous rooms.

 

We loved to hit the shops (and buy a bag or two :P) during the day and then enjoy the quiet of the spa at night.

 

In other words: the perfect discrete hideaway for us girls who are as ambitious and focused as Cléo, but chic at the same time.

 

And remember, as Audrey Hepburn once said: Paris is always a good idea!

 

Lots of love,

 

Mirjam

Read More 2 Comments

Before, there was Champagne. Now, there is De Watère!

Hi Pearls,

 

Was gibt es besseres, als ein besonderes Ereignis, sei es ein beruflicher Erfolg, eine Verlobung oder einfach nur ein unvergesslicher Tag, mit einem edlen Tropfen zu feiern?

 

Wohl kaum etwas, vor allem wenn es sich dabei um eine Flasche Champagne De Watère handelt. Nach dem Motto „The best just isn’t enough“ wird dieser Champagner heute noch nach dem einstigen, 200 Jahre alten Verfahren mit viel Liebe für die Tradition hergestellt. Nicht nur der Geschmack ist einzigartig, sondern in erster Linie die Familiengeschichte, die dahinter steckt. Die Familientradition hält schon seit über 925 Jahren an, und es wird immer noch nach altherkömmlicher Rezeptur produziert: In den weitreichenden Weinbergen werden Pferde anstatt moderner Traktoren eingesetzt. Nachhaltigkeit und Qualität stehen an erster Stelle. Eine Unternehmensphilosophie, die in der heutigen, massenproduktionsorientierten Gesellschaft nur selten noch zu finden ist. Mit einem Glas De Watère hält man die Zeit an. Die eleganten Flaschen enthalten nicht nur köstlichen, prickelnden Wein, sondern vor allem Werte wie Familie, Erlesenheit und Kontinuität.

 

Aus diesem Grund ist De Watère nicht einfach ein Champagner der das Abendessen begleiten sollte. Er sollte zu besonderen Anlässen genossen werden, so wie es die Familiengeschichte will.

 

Falls ihr euch nun fragt, zu welchem Ereignis wir beide unsere Flaschen köpfen werden:

 

Mirjam:

Ich werde die Flasche noch ein paar Monate aufbewahren, um im November mit meiner Mama auf ihren 60. Geburtstag anzustoßen. Sie ist die wichtigste Person in meinem Leben und ein konstanter Anhaltspunkt für mich. Ich kann mir nichts Besseres vorstellen, als den Champagner mit ihr und unserer Familie zu genießen!

 

Viktoria:

Am 3. Oktober feiern mein Freund und ich unseren siebten Jahrestag. Auf die Liebe und auf ein weiteres gemeinsames Jahr werden wir diesmal mit einer Flasche Champagne de Watère anstoßen!

 

Eine weitere Flasche haben wir natürlich schon für diese Bilder geöffnet. Aber Freundschaft, Loyalität und Respekt sollte man nie vergessen zu zelebrieren und wir sind uns sicher, dass das die Familie De Watère auch so sieht ;). Außerdem tut es einfach mal gut, den hektischen Alltag mit der besten Freundin und einer Flasche Wein bei einem Picknick zu entschleunigen.

 

Bei euch steht demnächst das Event des Jahres vor der Tür? Hier geht's zum Online Shop.

 

Lots of love (and bubbles),

 

Mirjam & Viktoria

 

mit freundlicher Unterstützung von De Watere Champagner // sponsored

Read More 2 Comments

Venedig - eine Stadt im Wasser, die ihre Besucher verzaubert

Hi Pearls,

 

Derzeit in aller Munde wegen der 57. Biennale, die älteste und eine der wichtigsten Kunstausstellungen der Welt, mit dem Thema „Viva Arte Viva“. Venedig ist eine Stadt der Kunst und Geschichte.

 

Neben unzähligen Kirchen finden sich an fast jeder Ecke kleine Paläste und selbst die Wohnhäuser versprühen trotz ihres fortlaufenden Verfalls einen romantischen Charme, dem sich niemand entziehen kann.

 

Wir kamen also in Venedig an und schon mit dem Abstellen unseres Autos im Parkhaus bemerkte man wie das Leben begann sich zu entschleunigen.

 

Eine Stadt in der man alles zu Fuß erledigt? Für uns fast unvorstellbar, aber auch eine Reise zurück in eine Zeit in der die Priorität nicht auf der Schnelllebigkeit des Alltags lag.

 

So taucht man ein in die Romantik dieses Ortes, lässt sich durch die engen, bunten Gässchen treiben ohne sich akkurat an Zeiten und Pläne halten zu müssen.

 

Man braucht keinen Plan in Venedig. An jeder Ecke gibt es etwas Neues zu entdecken.

 

Von den charmanten Läden, die unzählige traditionelle Masken in unglaublich ausgefallenen Variationen präsentieren, schlendert man weiter zu den kleinen Bäckereien mit leckeren Köstlichkeiten, die mit viel Liebe zubereitet werden und bewundert Theatervorstellungen in den Innenhöfen der Häuser. Dabei hört man den ganzen Tag angenehme Musik durch die Gassen hallen, die die Lebensfreude Venedigs wiederspiegelt.

 

Auch als wir am Abend endlich in unserem Hotel ankamen, waren wir sehr angetan von den kleinen Spielereien, die sich in dem Hotel entdecken ließen.

 

Hübsche nostalgische Kronleuchter und Ölgemälde in den Gängen. Alles irgendwie auch etwas schief, denn in Venedig ist nie etwas ganz gerade. Vom Fenster aus ließ sich das Treiben auf dem „Canale Grande“ beobachten. Man hätte den ganzen Abend dort stehen können und es wäre nicht langweilig geworden.

 

Für mich persönlich ist Venedig einer der schönsten Orte der Welt, gerade das unperfekte, leicht heruntergekommene macht Venedig zu etwas Einzigartigem. Ein Ort an den man immer gerne zurückkehren möchte.

 

Alles Liebe,

 

Viktoria

 

Read More 0 Comments

SS17 - Officegirls feat Spring 2017

Hi Pearls,

 

how to create a business outfit, which fits perfectly for spring but is still elegant and perfect for the next business trip?

 

I started with a printed skirt with different spring colours like rose, blue and white. In my opinion to mix at least two colours and not go for more than three is the key of a great work style.

 

The key piece is the beautiful rosy coat which is my fav part of the outfit.It enhances the look and on the same time it's perfect for a too wintery Spring (like we have atm).

 

Some more trends this Year?

  • Go for floral patterns, stripes and add ruffles to your wardrobe.
  • Yellow power: This season shades of red and blue for yellow. A yellow top or a stole can add zing to your otherwise boring outfit.
  • Ruffles trend doesn't seem to be dying anytime soon. They are fun, feminine and can take any outfit to a dramatic high. A green plain collar pleated blouse with ruffles on the sleeves can enhance your office look immediately. Slip on an off-shoulder white ruffle layered blouse with a pair of jeans or a tie neck ruffle top and a leather midi skirt for a night out to ramp up the cool-girl vibe.

Details:

 

Rock Key - here:https://goo.gl/fL2kJz

Ledergurtel Odile - here: https://goo.gl/NZfYpC

Trenchcoat Kool - here: https://goo.gl/zAs2gj

T-shirt Next - here: https://goo.gl/bCbILu
Jacke Maite - here:https://goo.gl/xiBPO4

 

Facebook @123pageofficielle

Instagram Twitter @1_2_3_paris

 

 

Thanks to 1 2 3 Paris!

 

Love, Amelie

 

Read More 1 Comments

Munich - one week with my new bike

Hi Pearls,

 

Das neue Semester stand kurz bevor und damit auch die Frage für uns Münchner Studenten: „Semesterticket für die nächsten sechs Monate - ja oder nein?“

 

Für mich keine einfache Frage, denn ich bin an sich ein sehr bequemer Mensch, der auch für die kürzesten Strecken gerne Auto & öffentliche Verkehrsmittel nutzt!

 

Daher wollte ich, um mich besser entscheiden zu können einen Versuch wagen und eine Woche alles auf dem Fahrrad erledigen. Mein altes Mountainbike mit verbogenem Korb erschien mir dafür allerdings zu unpraktisch und ein bequemes Hollandrad hatte ich mir eigentlich schon lange gewünscht.

 

Im Internet findet man ein breites Angebot an Fahrrädern und kann ganz gezielt nach dem gewünschten Modell in der perfekten Farbe suchen.

 

Meine Wahl ist auf das hübsche mint-grüne Hollandfahrrad gefallen, das ihr auf den Bildern sehen könnt - Liebe auf den ersten Blick sozusagen! Besonders gerne mag ich die hellen Reifen, endlich mal etwas anderes als schwarz & perfekt für den Frühling.

 

In meiner Fahrradwoche habe ich feststellen können, dass es wirklich wahnsinnig viele Vorteile hat, nicht faul zu sein und auf das Rad umzusteigen.

 

Einer der schönsten Nebeneffekte ist der Fitnessfaktor. Vielen von uns fehlt die Zeit, jeden Tag ins Fitnessstudio zu gehen oder im Park zu joggen. Zur Arbeit oder Universität muss allerdings jeder von uns! Wieso die Zeit also in U-Bahn oder Auto absitzen, wenn man seinen Tag direkt mit einem kleinen Sportprogramm starten kann.

 

Auch wenn es jeden Tag nur 30 Minuten sind, die man auf dem Rad verbringt, einen Erfolg wird jeder von uns spüren - immerhin sind das auf die Woche betrachtet 3,5 Stunden Sport und das so ganz nebenbei. Meine Kondition hat sich schon nach kurzer Zeit spürbar verbessert und ich kam jeden Morgen viel wacher an meinem Ziel an.

 

Die frische Luft am Morgen motiviert (Stichwort: Glückshormone!) für den Tag und macht den Kopf frei! Pluspunkt also für das Fahrrad.

 

Ein weiterer Vorteil ist der Sparfaktor. In München zahlt man für eine Monatskarte im Innenraum 55 Euro - auf ein halbes Jahr betrachtet ganze 330 Euro. Mit dem Geld lässt sich doch wirklich Besseres anstellen, oder?

 

Auch verglichen mit dem Auto schneidet das Fahrrad mit seinen einmaligen Anschaffungskosten natürlich weitaus günstiger ab - kein Tanken, keine teuren Parkgebühren und keine inzwischen durchaus kostspieligen Strafzettel! ;-)

Wieder ein Pluspunkt fürs Radl!

 

Überraschenderweise habe ich mir in dieser Woche auch ziemlich viel Zeit gespart. Das lästige Warten auf Tram, U-Bahn & Co. ist mir erspart geblieben - statt den täglichen 10 Minuten zur Universität brauchte ich mit dem Fahrrad gerade einmal 2-5 Minuten. Besonders für Strecken in denen man oft umsteigen muss und immer wieder auf den Anschluss wartet, um ans Ziel zu kommen, bietet es sich an schnell aufs Fahrrad zu steigen.

 

Auf kurzen Wegen war ich teilweise sogar schneller als mit dem Auto, habe mir die Parkplatzsuche sparen und direkt vor meinem Ziel absteigen können! Auch hier Pluspunkt fürs Fahrrad.

 

Nicht zu vergessen: Der Spaßfaktor! Gerade im Sommer macht es einfach total Spaß in der Sonne durch die City zu düsen, das Wetter zu genießen und nicht unterirdisch eingezwängt in einem Zug zu sitzen!

 

Dreimal dürft ihr raten, ob ich mich also für oder gegen das Semesterticket entschieden habe.

 

Ja, richtig, ich werde zukünftig auch weiterhin öfter das Fahrrad nutzen - gerade im Sommer sollte mir das nicht schwer fallen!

 

 

Alles Liebe,

 

Viktoria

Read More 0 Comments

PINK Blossom - spring fashion update

Hi Pearls,

 

Winter is finally GONE and everywhere the nature seems to wake up. And this change is not only a wake up call for the nature, it's also time to fresh up our mood and of course our wardrobe. If you ask me what trends you should follow this season ? Go for comfy looks and pieces who are perfect for the office and the weekend.

 

As always we prefer light colors for spring - rose, light blue or white. But how to combine the comfortable sneaker trend & a beautiful flower dress?

 

My recommendation is to combine it with a mini designer bag, cool sunglasses and a smile. To enhance my look I decided to go for a blue wild leather jacket from 1.2.3. Paris.

 

As this look is something which fits perfectly to a spring weekend, I will update you soon about my fav office spring looks. As I already pointed out -  fashion should always show your personality and to keep our standards high is much more important than to follow every seasonal trend.

 

Please share your thoughts, about this look.

 

xx, Amelie

Dress: Zara

Leather Jacket: 1.2.3. Paris, similiar here

Shoes: Kennel & Schmenger

Bag: Valentino

Sunglasses: Ray Ban, Clubround

 

 

Photo Credit: Thanks to the fabulous Marie. More information (here)

Read More 6 Comments

POWER UP WEEKEND IN THE ALPS

Even Pearls need to take a break every once in a while! ;-)

 

 

As you know, our main focus is our career and we spend long hours at the office or at the library prepping for our exams. So it´s really important to take some time off to fuel up every now and then, even if it´s just for only 48 hours. And what better way is there to recharge your inner batteries than a girlstrip to the wonderful Austrian Alps?!

 

Since it is only a 1,5 hours drive away from Munich, Kitzbühel is the perfect destination for a short getaway. Our extra-tip is to leave in the evening, after work, to avoid to be stuck in traffic and loose precious time. Once we got there, Viktoria and I decided to take the first evening slow and just enjoy a cup of tea and a few laughs on the couch. The next morning we savoured a healthy breakfast with a gorgeous view of the mountains from our balcony. After a long and relaxing walk alongside the Schwarzsee (which looks even more beautiful in winter when it´s covered in snow), we headed to our favourite spot: the famous Rosi´s Sonnbergstuben. Here you can enjoy delicious Tirolean dishes with the most stunning view you could ask for! Our tip: share a Jausenbrett´l and then finish with the best Kaiserschmarrn in the world as dessert. Book in advance and ask them for table numer 65: it´s the one with the best vista ;-)

 

 

And since it´s a girls´weekend, of course there has to be some time for shopping as well ;-) So take a stroll along the cute and colourful streets of Kitz and do a bit of window-(or actual) shopping at Moncler, Louis Vuitton and the lovely little boutique KitzGlück.

 

 

End the day right with a yummy dinner at the restaurant Pfandl and win (or loose :P) some cash at the Casino. Of course we lost all our money, but who cares when you´re having such a fun time with your bestfriend?! J

 

To really recharge before going back home, spend your last day at the spa. Our favourites are the A-Rosa Resorts & Hideaways, the Kempinski and the Biohotel Stanglwirt (here you will have to book a room to have access to the spa though).

 

 

This time around we chose the most typical A-Rosa and had the best time swimming in the heated outdoor pool, chilling on the comfortable beds and trying out the two different steam rooms and 5 (!) different saunas. Once you are done, you will feel like a completely new person!

 

So when you feel like you can´t deal with the everyday struggle anymore, just grab your bestie and enjoy a couple of days away from all the madness. It´ll help you to come back stronger and more productive than ever!!

 

 

 

Lots of Love,

 

Mirjam

Read More 3 Comments

viKtoria's way to keep the balance - yoga

 Hi Pearls,

 

A new year always means new resolutions and new goals.

 

Nowadays all that matters is what job you have, how many hours you work, how much money you make...

 

When we talk about free time, what we really mean is going on dates, meeting friends, taking cooking classes or watching a new Netflix series.

 

But in reality the expression "free time" should mean doing nothing.

 

Who of you has recently spent 30 minutes with himself? I don´t mean being alone in a room, but to deal with yourself, with your own thoughts, simply doing nothing. For most people the thought of sitting a half hour alone in a room, relaxing without anything to do is inconceivable. Actually there was an experiment by Timothy Wilson, where the people had to decide sitting on a chair in an empty room without any activity or getting an non-obligatory electro shock - 75 % of the men and 25% of the women chose the electro shock…

 

My life looked basically like that one year ago. Besides learning for my exams I tried to experience as much as possible in my free time - to tell the truth, I still try.

 

But since one year there is something that helps me keep balance in life - YOGA. It helps me to come down after stressful days. Yoga has a sly, clever way of short circuiting the mental patterns that cause anxiety. The first times I felt like I was bored to death. These 90 minutes passed so slowly and I caught myself watching at the clock every few minutes. But after my yoga lesson there was every time the feeling of freedom and calmness. In the beginning I always went out for the yoga lessons to have this feeling afterwards. At some point, however, I could feel the feeling during the exercises. In the meantime one could say I am addicted to this feeling, finally turn off and not have to rush. There are different types of yoga.

 

Some of them are still too inactive and motionless for me, which is why I prefer „Tri Yoga“ and „Yivamutki Yoga“. These types also focus on breathing - special techniques, which help to maintain a long-standing position and to withstand the stress of the muscles holding the positions. At the end of each yoga session there is a meditation in which one is sitting or standing 15 minutes in a relaxed position. After a year of regular exercise for me it is no strain but a pleasure to lie still 15 minutes and to do nothing.

 

What I want to tell you is that it is not impossible to give yourself time and to come back to rest. It may be hard at first, but it is worth the effort! So start pearls and get back to yourself! If you want to try it I can recommend the „Body & Soul“ group - there are several courses offered daily and you can use the offers of all different studios as there are six in Munich. If you are looking for a pure yoga studio I would recommend the "Jivamutki Yogaloft Gärtnerplatz“.

 

So let go of yesterday. Let today be a new beginning and the best that you can!

 

Lots of Love,

Viktoria

0 Comments