career secrets from A to Z

Ständig erhalten wir Tipps wie wir unser Leben und unsere Karriere am besten angehen. Durch Eltern, Freunde, Dozenten im Studium, Facebook, Instagram und eigene Erfahrungen haben wir die besten Tipps gesammelt und wollen sie heute mit euch teilen:


1.    Know your value
Gerade am Anfang des Berufslebens und bei Praktika wird man oft um Hilfe gebeten bei Dingen die eigentlich nicht in euren Aufgabenbereich gehören. Dann gilt es abzuwägen: Wird mich diese Zusatzaufgabe weiterbringen und meinen Chef von mir überzeugen oder werde ich gerade ausgenutzt oder getestet. Wichtig ist unserer Meinung nach auf das eigene Gefühl zu hören und sich zu trauen „nein“ zu sagen.

2.    Stand up for yourself
Es gibt immer wieder Situationen wenn Fehler oder Missverständnisse aufkommen und man selbst von Chefs, Kollegen oder Kunden in Frage gestellt wird. Fehler sind menschlich und nur wer lernt Kritik anzunehmen aber sich umgekehrt bei ungerechtfertigter Kritik zu wehren, wird auch von anderen Ernst genommen. Für sich selbst einzustehen bedeutet auch das Gespräch zu suchen wenn man unzufrieden ist beispielsweise mit Arbeitsbedingungen oder dem Gehalt. Wir haben unsere Karriere selbst in der Hand, das ist vielleicht eine der wichtigsten Erkenntnisse unserer bisherigen Erfahrungen.

3.    Be successful and have fun
Was ist eines der wichtigsten Kriterien die sich Frauen bei der Partnersuche wünschen? –Humor. Das gleiche gilt für das Berufsleben. Wir sind ehrgeizig und dadurch vergessen wir manchmal den Spaß bei der Arbeit und auch humorvoll auf Probleme oder Fehler zu reagieren. Vor einiger Zeit fragte mich mein Chef ob ich an einem bestimmten Kunden „dran sei“. Ich antwortete „ich bin dran“ und kam prompt die Antwort vom Kunden: „wie nah dran sind Sie denn?“ Ich hatte in meiner Antwortmail den Kunden in CC genommen. Klar, im ersten Moment würde man am liebsten im Erdboden versinken, aber heute kann ich über diesen Faux pas lachen und auch der Kunde hat seinerseits Humor bewiesen.

4.    Have a role model
Vielleicht ist euer Vorbild eure Mama, euer Chef/Chefin oder eine Freundin. Es kommt gar nicht darauf von wem ihr euch inspirieren lasst, es hilft einfach wenn man jemanden hat zu dem man aufschauen kann. Wichtig ist, dass ihr mit den Menschen um euch herum redet, aufgeschlossen seid und euer Netzwerk erweitert. Ihr arbeitet in einem Konzern und trefft ein Mitglied des Vorstandes im Aufzug oder im Meeting? Traut euch und stellt euch vor. Das richtige Vorbild sollte eine Leitfigur darstelllen. ‚Wasser predigen und Wein trinken’ – diese Strategie funktioniert nicht. Werte, die unser Vorbild erwartet, sollten auch vorgelebt werden.

5.    Let someone be honest with you and create your own board of directors
Auch wenn du der Kritik nicht immer zustimmen oder danach handeln wirst, es sollte mindestens eine Person in deinem Leben geben der du vollkommen vertraust und die dir immer Ihre Meinung sagen kann. Firmen haben einen Stab an Zuständigen die Entscheidungen gemeinsam treffen. Finde so eine Gruppe auch für deine Entscheidungen. Gerade bei Fragen wie: "Master machen oder erst in den Beruf einsteigen? für den Job in eine andere Stadt oder ins Ausland ziehen?" sind Freunde, Kollegen oder Familie tolle Ratgeber und sollten in unsere Entscheidungen mit einbezogen werden.

6.    Think outside the box
Auch wenn Perfektion und Angepasstheit heute oft mit Erfolg verbunden wird. Wirklich erfolgreiche Karrieren hängen davon ab eine besondere Persönlichkeit darzustellen und Dinge zu leisten, Ideen zu haben, die sich von anderen abgrenzen. Es geht darum, über das Naheliegende hinauszudenken und den Input hierfür erhalten wir z.B. von Freunden, der Natur, anderen Branchen. Special Tipp: Auch Reisen und andere Kulturen öffnen uns für neue Lösungsansätze.

 

 

Das sind unsere 6 Karriere Favoriten. Vielleicht kommt euch die ein oder andere Geschichte euch bekannt vor oder auch ihr habt Anmerkungen und Feedback? Dann schreibt uns und kommentiert fleißig.

 

Alles Liebe,

 

Amelie

Write a comment

Comments: 0