Paradise on Earth - MALDIVES

Die Malediven bestehen aus mehreren Atollen und über 1000 Inseln. 220 davon sind von Einheimischen bewohnt und 87 weitere werden für touristische Zwecke genutzt.

 

Wenn ihr euren Urlaub in intimer, abgeschiedener und vor allem wunderschöner Umgebung machen wollt, sind die Malediven genau die richtige Wahl. Es gibt zahllose Möglichkeiten, sich auf den Malediven verzaubern zu lassen. Ein Dinner unter freiem Himmel bei Kerzenlicht, ein Kurzausflug zu einer nahen, unbewohnten Insel ganz allein oder einfach nur entspannen im privaten Bungalow bei einer Wellnessbehandlung mit Blick auf das endlose, türkisfarbene Wasser.

Vilamendhoo Resort
Vilamendhoo Resort

Anreise:

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie ihr auf die Malediven kommt. Direktflüge werden kaum noch angeboten. Die einzige deutsche Fluglinie die derzeit noch Direktflüge anbietet ist Condor.

 

Ich kann euch Emirates empfehlen. Der Flug dauert zwischen 15 und 18 Stunden mit Umstieg in Dubai oder Abu Dhabi.

 

Der Flughafen der Malediven liegt auf der Insel Male. Die Hotels haben hier eigene kleine Warteräume mit Sitzmöbeln und Getränken.Von dort aus ging es für uns mit dem Wasserflugzeug weiter auf unsere Insel.

 

Günstiger ist es mit dem Speedboat zu fahren oder einen Inlandsflug zu buchen. Allerdings ist das Wasserflugzeug ein ganz besonderes Erlebnis und die Atolle von oben zu sehen, ist wunderschön.

 

Insgesamt ist man ca. 20 Studen unterwegs, deshalb würde ich dazu raten mindestens 10 Tage zu buchen. Sonst lohnt sich das ganze meiner Meinung nach einfach nicht.

Inseln:

 

Die Urlaubsresorts auf den Malediven sind grundsätzlich alle recht exklusiv. Nach oben gibt es jedoch keine Grenzen…

Wir haben uns für das Resort Vilamendhoo Island entschieden. Im Vorfeld haben wir alle Inseln nach unseren Bedürfnissen angeschaut.

 

Besonders wichtig war uns folgendes:

  • Intakes Hausriff, dass vom Strand aus zu erreichen ist
  • Modernes Ambiente der Zimmer
  • Barfußinsel
  • Gemischtes Publikum
  • Sehr gut bewertetes Essen
  •  Gutes Preis/Leistungs Verhältnis

 

Man hört so viel über die Malediven und man hat auch sehr hohe Erwartungen. Die Malediven und insbesondere Vilamendhoo haben diese absolut erfüllt.

 

Die Insel ist nicht zu klein und nicht zu groß. Ich hatte das Gefühl, man hat den Strand für sich allein, obwohl das Resort durchgehend ausgebucht war..Palmen, Strand und Sonne waren wie aus einer Fototapete und einfach nur wunderschön.

Meine schönsten Erlebnisse auf den Malediven:

  • Gemeinsam mit Schnorchel und Flossen um das Hausriff schwimmen und zwischen den wunderschön leuchtenden Korallenbänken tauchen.
  • Die Haie, Rochen und bunten Fische, die man überall im Wasser beobachten kann
  • Die unvergesslichen Sonnenuntergänge
  • Die "him&her" Massage im Wasserbungalow SPA
  • Den weichsten und weißesten Sand unter den Füßen spüren
  • Das wunderschöne hellblaue und vor allem warme Meer genießen
  • Sonne, Strand, Einsamkeit..Erholung

Gerade da ich im Job eingespannt bin und viele Stunden in der Woche arbeite, gönne ich mir mit meinem Freund ab und zu einen schönen und in dem Fall unvergesslichen Urlaub.

 

Und eins ist sicher: we will come back one day!

 

Alles Liebe, Amelie

Amelie in Paradise
Amelie in Paradise

Tipps & Tricks:

  • Recherchiert vor der Buchung gründlich auf den verschiedenen Bewertungsportalen wie Tripadvisor oder Holidaycheck
  • Preise vergleichen lohnt sich. Am günstigsten sind die Sommermonate und Zeiten in denen gerade keine Ferien sind
  • Nicht vergessen: Sonnecreme! Die kostet auf den Inseln gerne mal 30 Euro aufwärts. Außerdem empfehle ich allen Hauttypen einen hohen Lichtschutzfaktor
  • Trinkgeld:Für den Kellner, den Roomboy, SPA-Besuche etwa 50 Dollar (US-Dollar) einplanen und mitnehmen
  • Schnorchelequipment empfehle ich selbst mitzubringen und nicht auszuleihen. Ich habe mir selbst für 100 Euro eine Taucherbrille, Schnorchel und Flossen in einem Fachgeschäft gekauft und war sehr zufrieden. Eine Woche Equipment ausleihen hat etwa den gleichen Preis, wurde aber natürlich auch schon benutzt. Abraten kann ich euch davon 15 Euro Schnorchelsets zu kaufen. Die Brillen drücken, in den Schnorchel läuft Wasser und die wunderschöne Unterwasserwelt kann damit nicht richtig genossen werden.
that's reality (no filter)
that's reality (no filter)

Write a comment

Comments: 1
  • #1

    Aileen (Tuesday, 27 May 2014 11:26)

    Ich bin so neidisch !! Der Artikel ist super geschrieben und die Fotos sind wunderschön. Ich hoffe ich kann auch einmal auf die Malediven fliegen