On the way to the top - Franzi with her passion to do what makes her happy

Interview

Es wartet auf euch ein tolles Interview mit Franziska Meyer von Videdressing.de. Die 32 Jährige hat einen spannenden Lebensweg hinter sich und konnte sich mit der Selbsständigkeit einen großen Traum erfüllen.

Franziska Meyer


 

Alter: 32

 

Wohnort: München

 

Beruf: Geschäftsführerin, Videdressing.de

 

Online: www.videdressing.de

 


 

Hallo Franzi,

 

wir freuen uns dich zum Thema „my way to the top” Interviewen zu dürfen. Du arbeitest seit 2013 als Geschäftsführerin des Onlineshops Videdressing.de. Uns interessiert deshalb: Was hast du studiert und wo warst du vorher tätig?

 

Sehr gerne, ich habe vorher Politische Wissenschaften, Kommunikationswissenschaften und Wirtschaftspsychologie an der LMU in München studiert und habe während dem Studium bei Burda im Medienbereich gearbeitet.  Nach dem Studium wollte ich aber etwas Neues kennen lernen – eher zufällig bin ich durch das Buch „Beraten und Verkauft“ von Thomas Leif auf Unternehmensberatungen aufmerksam geworden. Das hat mich sehr neugierig gemacht. Noch vor meinem Magisterabschluss habe ich mich dann bei McKinsey & Company beworben und habe dann dort direkt nach Abschluss als Strategieberaterin angefangen.  Dort war ich dann 5 Jahre als Unternehmensberaterin auf den unterschiedlichsten Projekten tätig.

 

 

Wow, das hört sich spannend an & als ob du den Job gerne gemacht hast. Wie kam dann die Entscheidung zu Selbstständigkeit in der Modebranche?

 

Ich habe meine Zeit bei McKinsey sehr genossen – es war eine großartige Zeit, die ich nie mehr missen möchte. Aber ich wollte schon seit meiner Jugend mein eigens Ding machen. Nach 5 Jahren in der Beratung und mit damals 28 hatte ich einfach das Gefühl, dass jetzt die perfekte Zeit ist.

 

Mein erstes Start-Up war im Bereich gesundes Fast-Food. Direkt danach habe ich durch Zufall die französische Seite von Videdressing entdeckt – da ich mich sofort verliebt habe und von Anfang an das Gefühl hatte, dass wir genau so etwas auch in Deutschland brauchen, habe ich die französischen Gründer angeschrieben. Ein halbes Jahr später habe ich die deutsche Variante von Videdressing gegründet. Das ist jetzt fast 2 Jahre her.

 

Franzis Lieblinge, die man in ihrem Büro antreffen kann.
Franzis Lieblinge, die man in ihrem Büro antreffen kann.

Toller Werdegang. Was würdest du sagen unterscheidet dich von anderen Frauen, die es vielleicht nicht schaffen sich selbst zu verwirklichen? Welche Attribute bescheinigen dir deine Freunde & Familie und was braucht man für den „way to the top“?


Jeder hat da andere Träume und Wünsche – sich selbst verwirklichen kann man ja über viele unterschiedliche Eigenschaften, abhängig von dem, was man wirklich für sich persönlich erreichen möchte. Das ist sehr individuell und Prioritäten ändern sich ja auch gerne im Laufe der Zeit.

In meinem Fall habe ich glaube ich einfach immer volles Vertrauen, dass alles schon irgendwie funktionieren wird – ich würde es einen gesunden Optimismus nennen. Außerdem war und bin ich sehr risikobereit und lasse mich nicht unterkriegen, wenn die Dinge einmal nicht so laufen, wie ich möchte. Und das passiert natürlich auch immer wieder. Augen zu und durch (Dass ich mit 2 Brüdern aufgewachsen bin hilft wahrscheinlich)

Meine Mutter würde wohl sagen ich bin sehr stur ; )

Außerdem bin ich sehr neugierig und möchte möglichst viele Sachen ausprobieren, die dann noch möglichst unterschiedlich sind.



Den gesunden Optimismus braucht man definitiv für alle Lebenslagen und es ist schön, dass du uns auch nochmal daran erinnerst. Was bedeutet eigentlich Videdressing und wie sieht das Konzept aus?


Videdressing heißt wörtlich übersetzt „Kleiderschrank ausleeren“  - bei uns kann jeder Sachen aus seinem Kleiderschrank verkaufen und direkt wider mit neuen Schätzen füllen. Und das über Grenzen hinweg in einer internationalen Community, die eines verbindet: Die Liebe zur Mode.

Unsere Markenexperten prüfen alle Markenprodukte auf Echtheit und wir überwachen den kompletten Bezahlvorgang. Inzwischen gibt es über 950.000 Produkte auf der Seite – da finden sich immer tolle Schnäppchen!


Franzi vor ihrem Münchner Büro
Franzi vor ihrem Münchner Büro

Wie sieht es bei dir mit Vintage Stücken aus? Kaufst du lieber neu oder auch gerne mal gebraucht? Was würdest du uns empfehlen bei Designertaschen?

 

Ich kaufe fast alles gebraucht, vor allem Designertaschen. Die sehen ja nach ein paar Jahren Gebrauch oft noch viel schöner aus. Ich verkaufe selbst auch viel und investiere das Geld dann direkt in neue Teile von unserer Seite.

 

 

Du arbeitest oft bis lange in die Nacht. Wie vereinbarst du eigene Hobbies, Freund und Familie? Was bedeutet für dich ein „perfekter“ Tag?

 

Ich versuche mir schon immer kleine Mini-Auszeiten am Wochenende zu nehmen.  Außerdem mache ich ja genau das, was mich auch privat interessiert – da würde ich den Job schon einmal als Hobby zählen. Das heißt aber nicht, dass der Job über allem steht. Meine Familie, mein Freund und unsere 2 Hunde sind mir immer wichtiger als alles andere! Verständnis und Unterstützung auf beiden Seiten hilft natürlich. Und da habe ich viel Glück! Der perfekt Tag ist für mich entsprechend: Ausschlafen! Dann Joggen an der Isar mit meinen beiden Hunden. Auf dem Rückweg beim Bäcker vorbei und dann sehr lange Frühstücken. Im Sommer geht es dann direkt danach wieder an die Isar zum Schwimmen, Lesen und Herumliegen. Abends wird dann gegrillt.

 

 

Du bist Anfang 30, wie sieht es bei dir aus mit Familienplanung bzw. denkst du das du deinen Beruf und eine eigene Familie gut unter einen Hut bekommen könntest?

 

Früher oder später will ich auf jeden Fall Kinder. Momentan aber noch ein paar Jahre voll aufs Arbeiten konzentrieren damit ich dann auch etwas mehr Zeit habe, wenn das Thema aktueller wird. Aber selbst wenn es jetzt schon soweit wäre, würde das irgendwie gehen – es gibt ja genug Beispiele von Frauen, die hier die richtige Balance finden mit der sie auch persönlich glücklich und zufrieden sind. Ich bin aber auch so aufgewachsen – wir waren zu Hause drei Kinder und meine Mutter ist immer relativ früh wieder arbeiten gegangen. Klar war das nicht immer einfach, aber das ist es ja auch ohne Kinder nicht immer. Und heute ist das ja noch einmal um einiges leichter als früher, weil man die meisten Sachen auch gut von Zuhause erledigen kann. Meine Mutter musste für alles immer ins Büro. Ohne Kompromisse. Aber wir haben immer zusammen gehalten und mein Vater hat sie dabei auch immer unterstützt.


Videdressing.de - schaut vorbei
Videdressing.de - schaut vorbei


Vielen Dank für das interessante Interview!

 

Was meint ihr zu Franzis Lebensweg & habt ihr noch weitere Fragen?

 

Wir freuen uns über eure Kommentare.

 

Alles Liebe,

 

A&A