The truth about - co-operative master degree & Life update

Hi Pearls,

 

I spent the whole summer weekend with my new love - MY MASTER THESIS.

 

Sounds better than it’s actually is. I'm in the last chapter of my student life (finally) and I'm working on my master thesis right now.  I decided to give you a better impression on what I think about a co-operative master study & how you can survive an adventure like this.

 

WHY HAVE I STARTED TO STUDY AND WORK ON THE SAME TIME?

 

I already passed my bachelor degree with a co-operative program and so I experienced the advantage of working & studying on the same time. The advantages are gaining experience, while earning money. If you want to get your master degree (at least in Germany) beside work, you need to plan +10k study fees. I started because I got a promotion from work. That means that my company took over all the fees. I think it was also a great chance to grow my skills while finishing my academic career with a master degree.

 

HOW CAN I COMBINE BOTH?

 

Honestly, it is very difficult. In my case I had to go to University every Wednesday & Friday evening and on Saturdays. So the last two years my weekend mostly consists on the Sunday & during exam periods there was no weekend at all. But this is no reason not to start with a master study, but you should ask yourself if you can live with that situation for a while. To combine both you need the support of your management & your colleagues and of course a very good time management. It’s all about setting priorities.

Read More 0 Comments

the truth about sales

Hi Pearls,

 

When I tell people that I work in the sales department I always have to handle different prejudices. From my perspective sales is one of the most challenging and interesting business areas you can work for. So I decided to introduce 4 common cliches & describe what I think is right or wrong.

 

Cliché 1: A Sales Manager works today like 20 years ago. It's just about selling!

 

There is a HUGE difference if you sell products to consumers or companies. In my case I work in sales for Business-to-Business within the IT industry & that means that I need consultative selling to inspire companies. Consultative selling is all about the dialogue between the sales person and the customer. The word dialogue comes from the Greek and means “to learn.” In consultative selling, the sales person learns about customer needs before talking about products (one of the big differences in the B-to-B environment). Product knowledge is still important, but the better way is to transform it into a tailored solution when the solution is delivered and positioned based on the customer’s needs and language. With consultative selling, the customer’s needs comes first. Needs are identified through a combination of research and effective exploratory and drilling-down into customer answers. Consultative selling took product selling and replaced it with the strong but flexible power that is custom fit to the customer’s needs.

 

Read More 10 Comments

10 THINGS WE LEARNED IN 2015

Hi Pearls,

 

2015 is almost over and we look back on a interesting Year. We had up and downs and here is some more information about what we learned. This quote describes this year perfect: sometimes you win, sometimes you learn.


Read More 2 Comments

HOW TO: manage time effective

Hi Pearls,

 

In Deutschland haben Studien ergeben, dass sich mindestens jeder dritte gestresst fühlt. Wer kennt das nicht? Die Abgabe der Hausarbeit rückt immer näher, ein Projekt geht in die heiße Phase und trotzdem schiebt man die zu erledigenden Aufgaben so lange von sich weg, wie es geht. Während man in der Schule, noch kurz die Hausaufgaben abschreiben konnte, bringt uns im Studien- und Berufsleben dieser Zeitdruck unter Stress. Der zunehmende Leistungsdruck, hohe persönliche Erwartungen und neue Anforderungen – all das belastet viele Studenten und Arbeitnehmer, selbst dann, wenn sie eigentlich einer Tätigkeit nachgehen, die Spaß macht.

 

Zeitmanagement entspannt!

 

Obwohl es unzählige Ratgeber gibt, Zusatzkurse an den Universitäten, Feel Good Manager in den Unternehmen, wenn ich mich bei meinen Kommilitonen und Arbeitskollegen so umhöre, nutzt kaum einer Zeitmanagement Techniken und die meisten fühlen sich trotzdem gestresst. Im Selbstversuch habe ich verschiedene Techniken getestet und hier ist mein Fazit:

 

Der klassische Ansatz:  Das Eisenhower-Prinzip

 

Eine wichtige und weitverbreitete Technik aus dem Zeitmanagement ist das Eisenhower-Prinzip. Diese Technik hat ihren Namen vom früheren US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower.

Die Grundidee des Eisenhower-Prinzips ist eine gezielte Kategorisierung von Aufgaben. Durch die Einteilung in vier Kategorien soll vereinfacht werden zu entscheiden, womit man sich als nächstes beschäftigt. Die Einteilung erfolgt anhand von zwei Parametern:

  • Die Wichtigkeit einer Aufgabe: Eine Aufgabe gilt dann als wichtig, wenn Sie der Zielerreichung dient. Eine Aufgabe, die Sie keinem Ihrer Ziele näher bringt, gilt als unwichtig.
  • Die Dringlichkeit einer Aufgabe: Eine Aufgabe ist dringlich, wenn Sie an einem bestimmten Termin in der nahen Zukunft ihren Sinn verliert. Wenn es (in der näheren Zukunft) egal ist, wann Sie die Aufgabe erledigen, ist die Aufgabe nicht dringlich. Daraus ergibt sich folgende Matrix.
Read More 0 Comments

PUSH your motivation @home

Quelle: https://pureinterior.files.wordpress.com
Quelle: https://pureinterior.files.wordpress.com

Hi Pearls,

 

es wird Herbst: morgens wird es kälter, abends wird es früher dunkel und zwischendrin plagt uns immer öfter das nass-graue Schmuddelwetter. Wer würde da nicht am Liebsten den ganzen Tag zu Hause bleiben und gemütlich im Bett lesen oder auf der Couch Filme ansehen?

 

Trotzdem wollen wir unseren Verpflichtungen nachgehen und lernen, arbeiten, schreiben Hausarbeiten oder bereiten das nächste Referat vor. Alle, die zum Arbeiten nicht immer nur ins Büro oder in die Bib gehen, sondern auch Zuhause arbeiten, werden dort oft mit unzähligen Ablenkungen konfrontiert, die die Konzentration schwinden lassen.

 

Dabei wissen wir oft gar nicht, dass die eigenen vier Wänden voller Möglichkeiten stecken, um die Motivation wieder anzukurbeln. Denn oft ist man doch dort am produktivsten, wo man sich wohl fühlt oder nicht?

 

Wir haben die besten Tipps gesammelt, die neuen Schwung verleihen und das Arbeiten von zu Hause erleichtern. Ihr könnt sie in diesem interaktiven Home-Office Guide bei Surveybee entdecken:

Read More 0 Comments

PUSH your CAREER I Social Media Networks

Quelle:http://cdn.gijobs.com/wp-content/uploads/2014/10/Networking.jpg
Quelle:http://cdn.gijobs.com/wp-content/uploads/2014/10/Networking.jpg

Hi Pearls,

 

Du bist im letzten Semester deines Studiums oder bist allgemein daran interessiert deine Karriere zu pushen?

 

Dann ist ein Profil auf einem der Karrierenetzwerke wie XING oder LinkedIn für dich interessant. Diese Woche habe ich mich ausgiebig mit dem ganzen Thema Karriere & Soziale Netzwerke beschäftigt und für euch die wichtigsten Punkte recherchiert.

 

Für welche Branchen/Jobs sind soziale Karrierenetzwerke interessant?

 

Nicht für jede Branche lohnt sich ein Profil. Besonders gut geeignet sind soziale Netzwerke um Kontakte zu pflegen zu Geschäftspartnern, Kunden und Kollegen. Vor allem die Branchen: Wirtschaft allgemein, Industrie & Pharma  nutzen die Online Netzwerke, da diese auch die größten Wirtschaftszweige sind. Die Bereiche Medizin oder Handwerk sind dagegen eher weniger vernetzt, da diese Branchen hauptsächlich im Privatkundenbereich tätig sind, der für Karrierenetzwerke eher uninteressant ist.

 

Warum lohnt sich ein Profil für dich?

 

Netzwerk: Die Wichtigkeit von Netzwerken allgemein, haben wir schon öfters erwähnt (z.B. hier I Networking als Karriere Booster). XING/LinkedIn unterstützen dabei Kontakte von Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden zu sammeln und damit langfristig die Karrieren zu verfolgen und den Kontakt zu halten.

 

Reputation: "Show what you can" oder in dem Fall "what you know". Ihr könnt besser als einem Lebenslauf darstellen, was ihr könnt und was euch ausmacht. Der Vorteil ist das andere Nutzer eure Reputation durch Likes, Kommentare und Bestätigungen noch unterstützen können, was das ganze viel Glaubwürdiger erscheinen lässt, als die bloße Nennung von Kenntnissen. Auch Projekte & Interessen, lassen sich durch Gruppenmitgliedschaften unterstreichen.

 

Jobs: Mittlerweile sind viele Stellenanzeigen in den Businessnetzwerken zu finden, auf die man sich direkt mit dem eigenen Profil bewerben kann. Viel interessanter sind jedoch Angebote von Personalagenturen, die Young Professionals für Unternehmen suchen. Voraussetzung um von diesen Agenturen angefragt zu werden ist ein professionelles & ansprechendes Profil. Tipps wie ihr das ganze umsetzen könnt, findet ihr weiter unten.

 

Events: Karrierenetzwerke bieten neben einem Profil und Jobangeboten auch aktuelle Events aus verschiedenen Branchen an. Dazu gehören Networking Events, Schulungen oder After Work Partys.

 

 

Read More 0 Comments

The truth about Home Office.

Liebe Pearls,

 

da mich viele meiner Freunde regelmäßig um meine flexiblen Arbeitszeiten beneiden, dachte ich es wird Zeit für die "Truth about Home Office". In Jogginghosen arbeiten, oder gleich im Schlafanzug? Den Arbeitsplatz ab 20 Grad einfach auf den Balkon verlagern, und bei schlechtem Wetter vom Bett aus in die Tasten hauen? Home Office klingt für viele wie ein wahrgewordener Traum – dabei unterschätzen viele die Kehrseite der flexiblen Arbeitszeiten.

 

Work-Life-Balance als Schlüssel zum Erfolg?

 

Vor ein paar Tagen saß ich mit einer Arbeitskollegin im Auto & sie hatte letzte Woche "Bürofrei" . Der Grund hierfür war eine Erkältung. Anstatt ins Büro zu gehen, hat sie Ihre Arbeit einfach von zu Hause aus erledigt. Bei Krankheit vom Bett aus zu arbeiten, betrachte ich eher als kritisch, aber es ist so einfach: Laptop aufklappen, ins Firmennetzwerk einwählen und schon ist man mitten drin in der Arbeit, nur leider auch wenn man sich lieber auskurieren sollte, beim Frühstücken, nach Feierabend...

 

Aber wie trennt man am besten Arbeit & Freizeit bei flexiblen Arbeitszeiten?

  • Ziele setzen: Denn die Arbeit muss erledigt werden, ob vom Büro aus oder von zu Hause. Dann kann man nach der Arbeit auch in Ruhe abschalten. Arbeit ist auch im Home Office, Prio 1.
  • Handy & Laptop ausschalten: Das wird zunehmend zur Herausforderung, aber das Firmenhandy im Urlaub und an Wochenenden zu Hause zu lassen, hilft dabei Work & Life zu trennen bzw. in Balance zu halten.
  • Grenzen setzen: Damit ihr euch nicht überarbeitet, sind Auszeiten wie z.B. die Mittagspause extrem wichtig. Also weg vom Laptop & in Ruhe etwas essen.
  • I love my Job: Dir macht dein Job Spaß, dann sind flexible Arbeitszeiten perfekt für dich, denn du kannst dir die Arbeit frei einteilen & dich so (wenn du möchtest) auch außerhalb "normaler" Arbeitszeiten engagieren & dir deine Arbeitszeit selbst frei einteilen.
Read More 5 Comments

On the way to the top - Franzi with her passion to do what makes her happy

Interview

Es wartet auf euch ein tolles Interview mit Franziska Meyer von Videdressing.de. Die 32 Jährige hat einen spannenden Lebensweg hinter sich und konnte sich mit der Selbsständigkeit einen großen Traum erfüllen.

Read More 0 Comments

Review I - Dual Master & Life

Ihr Lieben,

 

ein Sprichwort das mir immer wieder begegnet ist "nothing in live worth having comes easy". Das beschreibt ganz gut meine Erlebnisse der letzten Monate. Mein neuer Job bietet Herausforderungen, ein internationales Arbeitsumfeld und viel Potenzial um zu lernen UND auch wenn mein Job mir Spaß macht, es ist natürlich auch mit viel Arbeit verbunden.

 

 

Read More 3 Comments

On the way to the top - Lea about beeing a CEO and transforming business

Interview

Unser Serie geht in die nächste Runde. Begeistert hat uns Lea-Sophie Cramer, die seit 2013 ihr eigenens Unternehmen führt & mit gerade mal 27 auf eine beeindruckende Laufbahn zurückschauen kann.

Wir haben Sie zu Ihren derzeitigen Herausforderungen, das Leben als CEO & Trends im E-Commerce befragt.

Read More 2 Comments

New Year - New Chances?

2014 Review (Amelie)

Das Jahr ist wie im Fluge vergangen und wenn ich 2014 Revue passieren lasse, ist doch so einiges passiert, was ich vor einem Jahr weder wusste, noch geplant hatte. Ich finde die Erwartungen und Wünsche an das neue Jahr (oft) überzogenen und realitätsfern.


Man hat jeden Tag, die Möglichkeit sein Leben zu ändern und auch wenn ein neues Jahr ein guter Zeitpunkt für einen Neuanfang ist, wenn ihr etwas wirklich wollt, fangt gleich heute an und wartet nicht bis zum 1.Januar darauf.

Read More 2 Comments

Strategy to embark as a BACHELOR GRADUATE

Bewerbungstipp's für Bachelorabsolventen

Das Bachelor Studium beendet, doch mit welcher Strategie gelingt der Berufseinstieg?

 

Bachelor und Master – seit der Bologna-Reform sind diese beiden Abschlüsse auch in Deutschland Standard. Je nach Branche und Unternehmen konkurrieren Bachelor- und Masterabsolventen um die gleichen Stellen und nicht überall ist ein Einstieg mit Bachelor möglich. Es entsteht der Eindruck, dass die attraktiven Stellen häufig nur mit Masterabsolventen besetzt werden, dieser Eindruck täuscht und mit der richtigen Strategie und einem realistischen Plan ist eure Traumstelle auch ohne Masterstudium möglich.

 

Bewerben mit Bachelor: Welche Stelle ist die richtige für mich?

 

Der erste und wichtigste Schritt vor der Jobsuche und Bewerbung besteht in der klaren Festlegung eurer Erwartungen. Hier passieren Bachelorabsolventen häufig Fehler, da sie sich auf völlig unrealistische Jobs bewerben. Klar, ein Job als Junior Manager sieht attraktiv aus, doch solche Stellen sind mit einem Bachelor-Abschluss in der Regel unrealistisch. Der Grund ist folgender: Viele Master-Studiengänge setzen Berufserfahrung voraus und bieten – neben einer fachlichen Vertiefung – vor allem eine Einführung in Führungs- und Managementkompetenzen. Mit dieser Basis sind Sie für eine Führungsposition wesentlich besser positioniert, als mit einem Bachelorabschluss.

 

Read More 1 Comments

Study & Work - New Job, New City - Let the Master Study begin

Ihr Lieben,

 

Bereits im Frühjahr hatte ich einen Blogpost darüber geschrieben welche Möglichkeiten es nach dem Bachelorstudium gibt. (HIER).

Auch ich stand letzten Herbst genau vor dieser Entscheidung und habe nach meinem dualen BWL Studium das Angebot meines Ausbildungsbetriebes angenommen, dort direkt einzusteigen.

 

Warum habe ich mich für den direkten Berufseinstieg entschieden?

Quelle:http://www.tagesspiegel.de
Quelle: http://www.tagesspiegel.de
Read More 4 Comments

Tip’s for your SEMESTER ABROAD

Auslandssemester/ Semester abroad

 

Vorbereitung ist alles? Zumindest ist es einen Versuch wert. Alessa steigt gleich in den Flieger nach Bali und berichtet nächste Woche nochmal speziell von Ihren Vorbereitungen. Für ein Semester wird sie auf Bali studieren und Land & Leute kennen lernen.

 

Du hast die Zusage für ein Auslandssemester , doch was kommt jetzt?

 

Quelle:www.studenhilfe.com
Quelle:www.studenhilfe.com

Die richtige Kurswahl

 

Wichtig ist es, sich zu informieren welche Kurse ihr in eurer Heimathochschule nicht belegen könnt und wieviel Creditpoints dafür benötigt werden. Dann beginnt die Suche an der Auslandshochschule nach den passenden Kursen. Oft gibt es auch nicht das exakt passende Äquivalent zu eurem Kurs zu Hause.

 

Das ist aber normalerweise kein Problem, entweder ihr belegt dafür ein anderes Fach, dass ihr beispielsweise erst in einem späteren Semester anrechnen lasst oder ihr schreibt diesen Kurs dann im folgenden Semester nach. Die Unterschiede welche Kurse, wie angerechnet werden können, sind sehr unterschiedlich von Hochschule zu Hochschule. Deshalb informiert euch rechtzeitig bevor es losgeht.

 

Achtung! Für Erasmus Studenten und auch viele andere Länder, muss eine bestimmte Anzahl an Creditspoints während dem Auslandssemster erworben werden, um überhaupt eine Förderung oder ein Visum zu bekommen.

 

Read More 0 Comments

DREAM BIG.WORK HARD. EARN LESS? Working for a Start-up

Meine Lieben,

 

Neben meinem eigentlichen Job als Key Account Managerin organisiere ich auch noch ein Sonderprojekt und das ist zugegeben super interessant. Es geht darum Start-ups  zu fördern, bekannter zu machen und von ihren Ideen zu profitieren.

 

Start-up Unternehmen sind nicht erst seit Google, Facebook etc. in aller Munde, auch hier in Deutschland gründen immer mehr junge Studenten lieber mit ihrer eigenen Idee ein Start-up, als in einem etablierten großen Unternehmen oder in einem KMU (kleine, mittlere Unternehmen) zu arbeiten.

Read More 6 Comments